Homepage von Peter Rachow Startseite - Home

Übungen für das Gerätetauchen

(von Christian Zink und Peter Rachow)

Nachfolgend haben wir einige Übungen aufgelistet, die von Tauchern regelmäßig durchgeführt werden sollten, um einen guten Traningzustand zu erhalten. Sie sind bewusst ohne Aufwand gehalten (d. h. es müssen keine Geräte unter Wasser montiert werden wie z. B. Übungsparcours).

1. Übungen mit der Maske

  • Maske ausblasen
  • Maske abnehmen und aufsetzen.
  • Maske mit dem Partner tauschen
  • Den Tauchpartner ohne Maske über eine Entfernung von 3-5 m anschwimmen und Maske ausblasen.
  • Neben dem Tauchpartner eine bestimmte Zeit (5 min.) ohne Maske tauchen (Die Verbindung zum Partner wird dabei durch Handkontakt hergestellt)

2. Reserve (nur bei bei älteren PTG):

Tauchpartner gibt Zeichen „Zieh mir die Reserve". Anschwimmen, Reserve ziehen und bestätigen.

3. Aufstiegsübungen/Tarieren

  • Senkrechter Aufstieg aus mehreren Metern Tiefe (> 15 Meter), dabei Aufstiegsgeschwindgkeit < 10 m /min.
  • wie Vorübung, jedoch mit simulierten Dekostopps (1' 9 m, 2' 6 m und 3 '3 m). Feintarierung nur mit Lunge, max. Tiefenabweichung +/- 0,5 Meter

4. Simulation von Luftmangel

  • Anschwimmen des Partners, Zeichen „Habe keine luft mehr“ geben, atmen aus dem Zweitregler des Partners
  • Auftstieg während der Atmung aus dem Zweitregler des Partners zur Oberfläche
  • Wechselatmung jeweils mit Zweitregler und aus einem Lungenautomaten.
  • Auftstieg unter Wechselatmung, beginnend aus 5, dann 10, 20 und schließlich 30 Meter Wassertiefe.
  • Schwimmen einer kleinen Strecke (50 Meter) unter Wechselatmung.

5. Vereisung

  • Simulation des Aufstiegs nach einem Vereisen eines Lungenautomaten: Zum „vereisten" Tauchpartner hinschwimmen, Zweitautomat dem Tauchpartner geben. Flaschenventil des vereisten Automaten zu drehen. Gemeinsamer Aufstieg mit Dekostopps.
  • Atmen aus einem „vereisten" Lungenautomat. (Luftdusche drücken oder einen separaten Automat so präparieren daß er immer abbläst.)

6. Gerätehandhabung

  • Tauchgerät (einschließlich Jacket) mit dem Tauchpartner am Grund sitzend tauschen.
  • Tauchgerät (einschließlich Jacket) mit dem Tauchpartner während des Tauchgangs tauschen.

7. Notaufstieg

  • Auftauchen aus Tiefen von 3, 5 und 10m ohne einzuatmen. Dabei ständig Luft ablassen um eine Überdehnung der Lunge zu verhindern.
  • Bleigurt abwerfen, aufsteigen, Dekostopps so weit wie möglich einhalten. Bleigurt antauchen, anlegen, auftauchen.

8 Tauchtabelle/Dekotauchgänge

  • Übungen mit der Tabelle: Tauchgang X m, Y min: Welche Dekostopps sind erforderlich?
  • Wiederholungstauchgang mit Tabelle berechnen.
  • Dekotauchgang durchführen.

Übungen ***-Brevet o.ä. Nicht-PAID-Zertifikat

  • 50 m Streckentauchen.
  • 1 min. Zeitttauchen.
  • Bergen und Retten eines verunfallten TP aus 20-30m.
  • 1000m Schwimmen in voller Ausrüstung, danach Abtauchen auf 10m und Ablegen des Ausrüstung, Auftauchen, innerhalb einer Minute Antauchen des Gerätes auf 10m, Anlegen und Weitertauchen.
  • Berechnung und Durchführung von Deko-TG.
  • freier Aufstieg (ohne Jacket und Regler) aus großer Tiefe.
  • Aufstieg aus 40m unter Wechselatmung.